Zuverlässig ans Ziel kommen

Der beste Weg von A nach B, führt einzig über abe.

slide image

Wir bewegen was

Unser Hauptgeschäft ist heute die Personenbeförderung. Als Partner im Verbund der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück decken wir dabei mit unseren rot-weiß gekachelten Bussen folgende Tätigkeiten ab:

  • Linienverkehr
  • Sonderschulverkehr
  • Sonntagsfahrten
  • Sonderfahrten

Ganz gleich, ob es sich um eine Fahrplanauskunft handelt, ihr Kind mit dem Linien- beziehungsweise Schulbus zur Schule befördert werden muss oder sie Güter von A nach B transportiert haben möchten - Mit unserem erfahrenen Team stehen wir Ihnen täglich von 8.00 Uhr morgens bis 16.00 Uhr abends gerne zur Verfügung.

Kundenorientierung und Dienstleistung stehen dabei bei uns im Vordergrund. Der Dialog mit den Kunden und Partnern ist uns wichtiger denn je.

Gemeinsam - Das Netzwerk

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) stellt die Verbindung zwischen der Region und dem Oberzentrum Osnabrück her.

Dabei tritt die VOS dem Kunden gegenüber wie ein Unternehmen auf, obwohl sie aus zehn eigenständigen und wirtschaftlich agierenden Unternehmen besteht.

Unsere Partner:

  • Stadtwerke Osnabrück AG
  • Conrad Schrage GmbH & Co. KG, Melle
  • Weser-Ems Bus ServiceCenter Osnabrück
  • Hülsmann-Reisen GmbH, Voltlage
  • Nieporte GmbH, Ankum
  • Winkelmann-Reisen, Ostercappelen
  • VLO Bus GmbH, Bohmte
  • Willy Hummert GmbH & CO. KG, Dissen
  • Heinrich Beckermann GmbH & CO. KG, Bramsche

Unsere Geschichte

Die Ankum-Bersenbrücker-Eisenbahn (abe) ist eine der ältesten Eisenbahngesellschaften in der Region.

  • 1894 Genehmigung für den Bau einer Bahnlinie von Ankum nach Bersenbrück (5.7km)
  • 1895 Verhinderung des Baus durch Ankumer Gemeindeversammlung
  • 1911 Erneute Anregung zum Bau einer Bahnstrecke durch Landrat Rothert
  • 1913 Notarielle Beglaubigung des Gesellschaftsvertrags
  • 1915 Abnahme der Bahnstrecke und der Bahnhofsgebäude
  • 1915 Aufnahme des Güterzustellverkehrs
  • 1917 Aufnahme eines behelfsmäßigen Personenverkehrs
  • 1919 Offizielle Aufnahme des Personenverkehrs
  • 1962 Einstellung des Personenverkehrs
  • 1992 abe wird Mitglied der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück-Nord
  • 1995 Genehmigung zur Durchführung von Ausflugsfahrten und Mietwagenverkehr mit Bussen
  • 1995 Einstellung des Expressguttransportes
  • 1997 Aufnahme des Sonderschulverkehrs nach Osnabrück
  • 1998 Stückguttransport wird eingestellt
  • 1999 Gesellschaftervertrag mit der VOS-Nord bzgl. Schülerbeförderung
  • 2006 Stadt Bramsche steigt als Gesellschafter der abe aus.